Cover Image

Ja, er lebt noch, er lebt noch, stirbt irgendwann

18. Mai 2020 - Lesezeit: 2 Minuten

Hallo (Online)- Welt!

Fast ein Dreivierteljahr herrscht auf diesem meinem Blog nun schon eisiges Schweigen, das diesen Namen trotz Klimawandel auch tatsächlich noch verdient hat. Es kam nicht wirklich etwas dazwischen; ich war einfach weder motiviert noch designiert in den letzten Monaten etwas zu verfassen. Alles was hier auf diesem Blog zu finden ist, sei es von langer Hand geplant oder spontan, soll gewollt geschehen. Ich möchte hier keine Dinge schreiben, hinter denen ich nicht stehe, ich möchte keine Beiträge verfassen, einfach nur, um hier wieder etwas stehen zu haben.

Die bisherige Geschichte dieses Blogs war demzufolge ein holpriger Ritt; ich habe sehr viele Projekte angefangen und als Reihe konzipiert, nur um sie nach wenigen Tagen, manchmal höchstens Wochen wieder abzubrechen. Das nervt mich selbst sehr, liegt aber einfach daran, dass ich relativ schnell in eine Drucksituation komme a' la:

oh, es sind schon x Tage vergangen, du musst mal wieder ne Red Dead Anekdote nachliefern, ach nee, shit, ist ja deinstalliert, weil ich Platz brauchte und die Neuinstallation dauert ewig ok, keinen Bock #thxbye.

Oh, du wolltest doch über deine Lieblingsspiele von 2018 schreiben, jetzt ist aber schon wieder Mai 2019 und außerdem spielst du gerade ein Spiel von 2011, sich in das Mindset von Anfang 2018 reinzuversetzen dauert ewig, ok, keinen Bock #thxbye

Oh, du wolltest doch anfangen, mehr Meinungsäußerungen und spontane Gedanken hier zu lassen, ach nee, shit, auf Kommando kommt es häufig nicht so heraus, wie ich es rüberbringen will, ok keinen Bock, #thxbye.

Eine alte, neue Erkenntnis ist: Es gibt keinen Druck. Es gibt vielleicht nicht einmal Leser dieses Blogs, Matti. Die Klicks auf den Link in deinem Tweet bist in der Regel du selbst, um zu gucken, ob der Text auch richtig angezeigt wird. Es gibt keinen Druck. Nur dich. Dich und deine ewigen Selbstzweifel, dich und dein teilweiser merkwürdiger Perfektionismus, wohlgemerkt nicht unbedingt bezogen auf die Qualität der Inhalte, sondern nur darauf, dass sie nicht exakt so herauskommen und klingen, wie du dir das vorgestellt hast. Lass es! Es führt im Endeffekt dazu, dass du gar nichts machst. Schreib, wenn es was zu schreiben gibt, lass es stehen, wenn es dir gefällt, editiere es, wenn sich deine Meinung ändern sollte. Oder lass es trotzdem stehen, um nachzuverfolgen, wie sich deine Meinung vielleicht (wieder) einmal ändert.

Und führe keine Selbstgespräche, das ist auch in schriftlicher Form creepy.

Matti nickt zustimmend, während er nachdenklich dem monotonen Klang der Tasten lauscht.

Besser.


Tagebuch der 8samkeit; Zwischenupdate =): Ja, es lebt noch!

22. August 2018 - Lesezeit: 2 Minuten

Mooooin,

kurzes Update zu meinem (literarisch) kommentierten Playthrough von Octopath Traveler... Er wird fortgesetzt ;)

In den letzten drei, vier Wochen war ich einfach von zu vielen anderen Spielen abgelenkt, die uns in diesen Tagen, Monaten und Jahren am Fließband präsentiert werden. Unfassbar, wenn ich an meinen Backlog denke, unfassbar, wenn ich an die Zukunft denke.Videogames, Dudes and Gals. Nuf' said! =D

Zur Zeit bin ich speziell dem Assassin's Creed Universum wieder tief verfallen. So sehr, dass ich auch hier relativ spontan entschied, ihm in diesem meinem virtuellen Wohnzimmer eine Plattform zu geben. Auch dazu später mehr =)

Außerdem möchte ich auch endlich diesen Blog hier um einige Segmente erweitern. Z.B. um ein (un)regelmäßig aktualisiertes News Segment oder Meinungsäußerungen zu bestimmten Themen der Geek Culture und anderem. Zur Zeit ist die Gamescom und eigentlich möchte ich zu fast allem meinen Senf abgeben, was ich so höre und lese xD

Ich arbeite eifach meine Liste langsam ab.

Zuerst möchte ich meinen God of War Save File auf den New Game+ Modus vorbereiten, dann möchte ich unbedingt Yakuza weiterspielen, Hollow Knight, Dark Souls Remastered, Drak Souls 3 platinieren, meinen Roman weiter und ein letztes Mal verfeinern, bevor ich Richtung self-publishing gehe, 500 Bücher lesen und... oh, was ist das? LA Noire für die Switch für knapp 20€?!

Ach, Scheiße...


Über

13. Juli 2018 - Lesezeit: ~1 Minute

Hallo, Moin und Salve, liebe Besucher =)

Ich freue mich, dass ihr euch (wahrscheinlich mehr oder weniger zufällig) auf meinen Blog verlaufen habt.

Mein Name ist Matti und ich würde mich selbst als Ubernerd betiteln =)

Ich liebe eigentlich fast alles, worin man sich verlieren kann. Da das ziemlich viele Dinge sind, rudere ich zurück und schränke ein. Ich liebe Videospiele, Geschichte, Bücher, Filme, Fußball und Essen. Einige Sachen davon mehr als andere, aber das bleibt (erstmal) mein Geheimnis ;)

Was das alles hier am Ende genau werden soll, kann nur die Zeit zeigen, aber für den Anfang war und ist dieser Blog aus dem Bedürfnis heraus entstanden, meinen Interessen und Passionen ein neues Ventil zu geben. Da ich wahnsinnig gerne schreibe und viele Meinungen zu noch mehr Themen aus den oben genannten Themengebieten regelmäßig durch meinen Kopf schwirren, möchte ich hier versuchen beides zu kombinieren. Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Lesen.

Das war's erstmal von meiner Seite

Spartanisch, praktisch, gut =D

Dieser Blog ist das Internet Pendant zur Bierdose ohne Werbung #nosponsor

Tschüüß and never forget: it's a very, very M@ttworld

Tschuldigung =D